WERBUNG
PänzerAlmanacBeast in Black
WERBUNG
BelphegorKadavarEdguy
rrel-news

IN KOOPERATION MIT:

Mallorca Partyreisen

EDGUY in Bochum - Das war ENDGEIL!


veröffentlicht am 18. September 2017

(Fotos: Bernd Ullrich)

EDGUY in Bochum - Das war ENDGEIL!

Daß eine Band 25 Jahre in (fast) gleicher Besetzung zusammen ist, findet man in der Musikwelt sicher nicht allzu oft. Daß eben diese Band dann auch noch als Schülerband angefangen hat und mittlerweile Weltruhm genießt, sicher auch nicht.

Nun, Edguy haben das seltene Privileg genau dies zu verkörpern. Heute ist Wacken ihr zweites Zuhause und auch sonst sind sie in den größten Hallen und Konzertarenen der Welt gern gesehener Gast. Umso überraschender, aber auch schöner, daß die fünf Jungs sich gerade anläßlich ihrer Jubiläumstour überlegt haben, ausschließlich in kleinen Hallen oder Clubs zu spielen – ganz auf Tuchfühlung mit dem Publikum.

Und so machten sie am gestrigen Sonntag in der Zeche Bochum halt. Hier waren sie laut Sänger Tobias Sammet das letzte Mal vor 16 Jahren. Daß die Halle zum Bersten gefüllt und ausverkauft war müssen wir wohl nicht extra erwähnen.

Bevor aber Edguy loslegten, sorgten „The Unity“ dafür, daß das Publikum auf Betriebstemperatur kam. Von Ihrem ersten gemeinsamen Album spielten sie Stücke wie „Firesign“, „Close to Crazy“ oder „Never forget“. Daß auch Gamma Rays Kulthit „Send me a Sign“ auf dem Spielplan stand, lag sicher daran, daß Henjo Richter und Michael Ehré – beide von Gamma Ray – auch bei The Unity mit am Start sind.

Wie auch immer – die Band war klasse und legte den Grundstein für einen richtig geilen Abend mit Edguy.

Und der begann mit kreisenden Scheinwerfern und „Love Tyger“. Tobias Sammet versprach jede Menge Überraschungen in dieser Best of- Show – und die kamen tatsächlich! Das legendäre „Mysteria“ war ebenso dabei, wie „The Piper never dies“. Nach „Tears of a Mandrake“ gab es erst mal ein gehöriges Drum-Solo von Felix Bohnke, bevor es weiterging mit „Ministry of Saints“.

Viel mehr wollen wir hier aber gar nicht verraten. Nur so viel: Man merkte der Band wirklich an, daß sie Spaß daran hatten, vor kleiner Kulisse zu spielen. Der Sound war Hammer und die Show vom Allerfeinsten. Nein, Edguy zeigten auch nach 25 Jahren noch keine Abnutzungserscheinungen, was natürlich hoffen läst. Worauf hoffen? Na, daß wir uns in 25 Jahren wieder in der Zeche treffen und das 50jährige Bandbestehen feiern…

In unserer Bildergalerie findet Ihr jede Menge Eindrücke der Shows von The Unity und Edguy – viel Spaß damit!

(Zu unserer Bildergalerie gelangt Ihr, wenn ihr oben auf das Symbol Photo Gallery klickt. Zur Vergrößerung einfach auf das jeweilige Foto klicken)